Kinder sind unsere Zukunft.

ein Teil der Froschkönige
ein Teil der Froschkönige

 

Wir, der Verein Froschkönige gegen KinderArmut e.V. haben es uns zum Ziel gesetzt, aktive Verantwortung für die Zukunft unserer Kinder zu übernehmen.

Bitte unterstützen Sie uns bei diesem Anliegen, denn Kinderarmut betrifft uns alle. Arbeiten Sie mit uns an einer liebens- und lebenswerten Gesellschaft, die sich einmischt, die sich engagiert.

Jede Mithilfe von Ihnen, sei es in Form einer Geld- oder Sachspende oder sei es als Patenschaft, ist uns herzlich willkommen. Leisten auch Sie einen entscheidenden Beitrag, die Lebensqualität unserer Kinder und somit unserer Zukunft, ein kleines Stück zu verbessern.

Wir, der Verein Froschkönige gegen KinderArmut e.V. unterstützen die Kinder in Düsseldorf und NRW. Wir leisten Hilfestellung im Alltag und kümmern uns um schulische Förderung, wenn die finanziellen Mittel dazu fehlen.

Wir bieten Hilfestellung bei:

Schule und Ausbildung, sowie Beteiligung von Kosten für den Mittagstisch. Wir leisten Beihilfe und Unterstützung bei der Anschaffung von Unterrichtsmaterialien, helfen aber auch bei Mitgliedsbeiträgen für den Sportverein. Nicht zuletzt kümmern wir uns auch um Lebensmittel, Hygiene und sogar um medizinische Hilfsmittel.

 

Ihr Team 

Froschkönige gegen KinderArmut e. V.

 

 

Wie fördern wir?

Wann fördern wir?

In der Regel kommen die Familien, mit der Bitte um Unterstützung, auf uns zu. Die Familen bekommen von uns ein Formular, das sie ausfüllen müssen. Wir fragen nach der Art der Förderung und dem Wunsch, wie wir helfen können. Dannach vereinbaren wir einen Termin mit der Familie und sehen uns das häusliche Umfeld an. Wir lassen uns den Hartz IV Bescheid und andere wichtige Unterlagen geben, aus denen wir ersehen können, dass die Familie tatsächlich Hilfe benötigt. Aus diesem Grunde ist für uns auch der persönliche Besuch wichtig.

 

Es gehen immer zwei verschiedene Mitglieder des Vereins zu den Familien. Zurück im Büro schreiben beide Mitglieder gemeinsam einen kleinen Bericht über den Besuch und legen diesen dem Gremium zur Entscheidung vor. Das Gremium tagt 1 x im Monat und entscheidet über Annahme neuer Projekte/Familien, über weitere oder zusätzliche Förderung oder über Ablehnung von Projekten. Wir verteilen kein BAR-Geld, sondern rechnen mit den evtl. "DIENSTLEISTERN" direkt ab, oder begleiten die Familien bei ihren Einkäufen, um vor Ort die Rechnung zu begleichen. Oft kaufen wir für die Familien ein und verschicken die Lebensmittel per Paket-Post. 

 

In ganz dringenden Fällen können die Mitglieder des Gremiums auch telefonisch ihre Zustimmung geben. Wir möchten in jedem Falle unbürokratisch und schnell helfen.

 

*In unseren nachfolgenden Berichten haben wir, aus Rücksichtnahme auf die Familien, für die Öffentlichkeit, zum Teil die Namen der genannten Personen verändert.

 

Es haben uns nicht alle Familien erlaubt Bilder von den Kindern oder ihrem zuhause zu veröffentlichen. Armut ist in Deutschland nach wie vor ein Tabu-Thema. Viele Familien schämen sich einfach dazuzugehören, uns selber würde es wahrscheinlich genauso gehen.