Projekte

Fahrkarten zu den Großeltern

Die alleinerziehende Mutter Anja* kam mit ihrer 3-jährigen Tochter Seraphina* zu uns und bat um unsere Hilfe. Mutter und Tochter wohnen in Düsseldorf, die restliche Verwandtschaft lebt im Raum Karlsruhe. Da das Osterfest fast vor der Tür stand, hatten beide Sehnsucht nach den Großeltern.

Da die kleine Familie aber nur Leistungen nach Hatz IV bezieht, keine Unterstützung vom Kindesvater bekommt, konnte sie sich die kostspielige Bahnfahrt nicht leisten. Nach kurzer Beratung im Gremium beschlossen wir, die Fahrkarten zu kaufen. Anja und Seraphina blieben fast 14 Tage bei Oma und Opa und hatten dort eine sehr glückliche Zeit. Das war ein sehr schönes Ostergeschenk für die ganze Familie.  

Wir freuen uns, dass wir auch mit dem Projekt »Musikförderunterricht« und dem Projekt »Brille« dieser Familie helfen dürfen.

Im Vorgespräch zu diesem Projekt stellt sich weiterhin heraus, dass das kleine Mädchen eine große musikalische Begabung hat. Mutter Anja dachte an einen musikalischen Frühunterricht. Aber auch hierfür reichten die finanziellen Mittel nicht aus.  

Zum großen Glück der Familie konnten die Froschkönige einen Paten für die Finanzierung des Förderunterrichts gewinnen.  


*Aus Rücksichtnahme auf die Familien haben wir für die Öffentlichkeit die Namen der genannten Personen verändert.